Detailbild unserer Weinberge mit Blick auf die umgebende Landschaft

Unsere Weinlagen

Die Naheregion steht nicht nur für ein mildes Klima mit viel Sonnenschein, sondern auch für eine große Bodenvielfalt.
Unsere Weinlagen bieten daher optimale Bedingungen für eine Vielzahl an Rebsorten, die ein geschmackliches Spiegelbild ihrer Heimat darstellen.

Schloßböckelheimer Mühlberg

In dieser größeren Lage kommen gleich fünf verschiedene Bodenarten vor. Auf der schwarzen Vulkanerde (Melaphyr und Porphyr) bauen wir bevorzugt Riesling an, der durch die starke mineralische Prägung einen unverkennbaren aromatischen Geschmack erhält.
Eine weitere Besonderheit entsteht durch den Anbau von Riesling auf einem Ton-Lößgemisch, das im Wein durch den schweren Boden einen unvergleichlichen Nachhall erschafft.
Das Rotliegende dient als idealer Nährboden für unseren Chardonnay und Grauburgunder, während auf dem sandigen Lehmboden unsere Regentweine besonders gut gedeihen.

Kreuznacher Narrenkappe

Diese Lage, in der wir Grauburgunder, Riesling und Dornfelder anbauen, ist national wie auch international bekannt.

Waldböckelheimer Kronenfels

Die hiesigen Lößböden bilden eine hervorragende Grundlagen für Weißburgunder, Huxelrebe und Dornfelder. Riesling, St. Laurent und Grauburgunder erhalten durch den lehmigen Sandboden ihren speziellen Charakter.

nach oben